Stuttgart-Rallye
SchloƟ Rosenstein
Kursaal

 

2. Stuttgart-Rallye   (erstmals am 3.10.1995 durchgeführt, aktualisiert 2013)  © Barbara und Roland Lang

Wir starten an der Haltestelle Vaihingen Bahnhof und fahren mit der Linie U1 bis zur Haltestelle Erwin-Schoettle-Platz. Nachdem wir Vaihingen verlassen haben, kommen wir durch einen Stadtteil, über den es ein Lied mit einer Frau gibt.

Frage 1: Wie lautet der Name der Frau?

Frage 2: Welche Bahn fährt zum Waldfriedhof und ab welcher Haltestelle? (bitte nicht aussteigen)

Frage 3: An welcher Brauerei fahren wir vorbei?

An der Haltestelle Erwin-Schoettle-Platz steigen wir aus und gehen nach vorne rechts auf den Platz.

Frage 4: Wie heißt die Kirche an diesem Platz? In welchem Gebäude befindet sich die Begegnungsstätte
            gegenüber?

Nun fahren wir mit dem Bus der Linie 42 weiter bis zur Haltestelle Schwab-/Reinsburgstraße, steigen dort aus und gehen Richtung Tunnel. (Bitte im Tunnel Haltewunschtaste drücken)

Info: Der Schwabtunnel unter dem Hasenberg war Deutschlands erster städtischer Straßentunnel und damals mit einer Breite von 10,5 Meter der breiteste Tunnel Europas. Er ist 125 Meter lang und verbindet Stuttgart West mit Stuttgart Süd. Von 1902-1972 fuhr auch die Straßenbahn hindurch. Baukosten: 288 420 Reichsmark

Frage 5: In welchem Jahr wurde er eröffnet?

Am Tunneleingang gehen wir die Treppen hoch und dann nach links zur Karlshöhe. Nachdem wir den anstrengendsten Teil, den steilen Anstieg, geschafft haben, gehen wir nach rechts auf den Asphaltweg und an der Schranke vorbei zum Aussichtspunkt Karlshöhe, nicht die

„Oskar Heiler Treppen“ runter, .......

Frage 6: Oder wie heißen die?

........sondern durch das Tor und dann nach rechts. Nachdem wir die Aussicht genossen haben, gehen wir weiter die Treppen hinunter unterhalb der bewirteten Plattform nach links. Von diesen Stufen sieht man auch das Rathaus und den Tagblattturm. Dazwischen befindet sich eine Glaskuppel.

Frage 7: Wie heißt die Passage unter dieser Glaskuppel?

Ziemlich weit rechts sieht man den 49 m hohen Turm der Markuskirche mit seiner grün goldenen Spitze.

Frage 8: Ist das der älteste Stahlbetonturm der Welt?

Info: Der Turm wurde 1907 und die Markuskirche 1906-08 gebaut.

Frage 9: Was wird an der Karlshöhe angebaut?

Jetzt gehen wir den Serpentinenweg immer linker Hand runter Richtung Allianzgebäude, am Spielplatz links vorbei zur Kreuzung Silberburg-/Marien-/Mörikestraße und dann die Marienstraße runter Richtung Haltestelle Rotebühlplatz.

Frage 10: Wie viele "Köpfe" sind an der Fassade des Gebäudes Nr. 37 angebracht?

Weiter geht’s über die Paulinenstraße.

Frage 11: Welches Brauhaus befindet sich über der Bäckerei Lang?

Frage 12: Welche Art von Lampen hängen vor dem Hotel Ketterer?

Rechts zweigt die „Kleine Königstraße“ ab. Dort befindet sich das „Alte Schauspielhaus“, das wir uns ansehen.

Frage 13: Wann und von wem wurde es entworfen?

Zurück in die Marienstraße. Dort gibt es eine Confiserie in der es eine auf Stuttgart bezogene Spezialität gibt.

Frage 14: Wie heißt diese Spezialität?

Nach diesem langen Fußmarsch gehen wir zur Haltestelle Rotebühlplatz und fahren endlich mit der Linie U2 Richtung Bad Cannstatt bis zur Haltestelle Kursaal.

Frage 15: Wie heißen die beiden Endstationen der Linie U2?

Frage 16: Welche Behörde befindet sich an der Haltestelle Stöckach?

Frage 17: Welches Bad liegt direkt an der Haltestelle Mineralbäder?

 

Am Kursaal angekommen, sehen wir uns dort um.

 

Frage 18: Welcher Reiter steht vor dem Kursaal?

Frage 19: Wann wurde der Kursaal erbaut und wann wieder aufgebaut?

Frage 20: Wie heißt der Brunnen bei der Einwärtshaltestelle?

 

Vom Kursaal gehen wir die Teinacher Straße entlang, am Hotel vorbei, geradeaus ans Neckarufer. Weiter den Uferweg nach links bis zum Mühlsteg, auf dem wir den Neckar überqueren und dann ab der Haltestelle Mühlsteg mit der Linie U14 bis Wilhelma fahren.

Frage 21: Darf man von der Haltestelle Mühlsteg mit einem Kurzstreckenfahrschein bis zur Wilhelma und zum
              Stöckach fahren?

An der Haltestelle Wilhelma ausgestiegen, gehen wir weiter nach links in den Park zum Schloss.

Frage 22: Wie heißt das Schloss?

Frage 23: Wie viele Säulen befinden sich außen am Schloss?

Frage 24: Wann starb König Wilhelm 1. hier?

Frage 25: In welchem Baustil wurde das Schloss und der Kursaal gebaut?

Frage 26: Welches Museum befindet sich im Schloss?

Jetzt schreiten wir durch das Rosenspalier und gehen zur Haltestelle Mineralbäder. (schräg rechts, viele Wege führen runter)

Ab dort fahren wir mit der Linie U1 oder U14 zum Marienplatz, steigen dort zur Zahnradbahn um und fahren weiter bis zur Endstation Degerloch.

Frage 27: Unter welcher Liniennummer verkehrt die Zahnradbahn (Zacke)?

Frage 28: Welches Jubiläum feierte die Zacke im Jahr 1995?

Frage 29: Auf welcher Höhe über N.N. befinden sich die Haltestellen Marienplatz und Degerloch Albplatz?

In Degerloch steigen wir in die Linie U5, U6 oder U12 und fahren bis Möhringen Bahnhof. Dort steigen wir in die Linie U3 um und fahren bis zu unserem Ausgangspunkt Vaihingen Bahnhof.

Frage 30: Wie viele Linien verkehren am Bahnhof Möhringen?

Frage 31: In welcher Tarifzone befinden wir uns?

Frage 32: Welches kulturelle Highlight gibt es in Möhringen?

Frage 33: Zwischen welchen Haltestellen befindet sich das SSB-Zentrum?

 

Ziel Vaihingen Bahnhof. Wir hoffen, es hat Spaß gemacht.

 

Allgemeine Fragen

1. Wie viele verschiedene Bahnen gibt es im Linienverkehr bei der SSB?

2. Welchen Service bietet die SSB mit einem anderen großen Stuttgarter Verkehrsunternehmen ab 20.00 Uhr an?

3. Wann dürfen Fahrräder in der Stadtbahn mitgenommen werden?

4. Wie viele Brunnen gibt es in Stuttgart?
    ca. 200        ca. 300         ca. 400